Stürzende Linien in Lightroom korrigieren

unerwünschte stürzende Linien
unerwünschte stürzende Linien

Wer kennt das Problem nicht - hohe Gebäude lassen sich oft sehr schwer korrekt abbilden - sie scheinen auf Fotos nach innen zusammen zu stürzen. Dieser Effekt tritt auf sobald man die Kamera nach oben kippt um das ganze Motiv aufs Bild zu bekommen - und je weitwinkeliger das verwendete Objektiv ist desto schlimmer tritt dieser meist unerwünschte Effekt in Erscheinung. 

Automatische Objektivfehlerkorrektur in Adobe Photoshop Lightroom
Automatische Objektivfehlerkorrektur in Adobe Photoshop Lightroom

Mit Adobe Photoshop Lightroom lässt sich dieser Effekt recht leicht korrigieren.

 

Rechts in der Werkzeugpallette findet man den Punkt Objektivkorrekturen - hier zuerst Profil anwählen und hier ein Häkchen bei Profilkorrekturen aktivieren setzen - dies beseitigt recht gut die Objektivfehler, wie z.B. Vignettierung oder objektivbedingte Verzerrung, sofern das verwendete Objektiv im Lightroom-Katalog vorhanden ist - es lohnt sich daher Lightroom durch Updates auf dem neuesten Stand zu halten weil ständig weitere Objektive dazu kommen.

Das Problem der stürzenden Linien ist damit natürlich noch nicht behoben weil Lightroom nicht wissen kann in welchem Winkel die Kamera bei der Aufnahme geneigt war - eventuell werden diese Daten in Zukunft von der Kamera mitübertragen, so dass auch hier eine automatische Korrektur möglich würde - derzeit muss man hier noch manuell eingreifen - und so finden wir unter dem Punkt Manuell mehrere Regler mit denen sich das Bild drehen, vertikal und horizontal neigen, sowie skalieren lässt.

das korrigierte Bild
das korrigierte Bild

in unserem Fall benötigen wir den Regler Vertikal. Ein Bewegen des Reglers nach links beseitigt stürzende Linien die durch Neigen der Kamera nach oben während der Aufnahme entstanden sind - bewegt man den Regler nach rechts kann man Bilder korrigieren bei denen man von oben nach unten fotografiert hat. Wir schieben in unserem Fall den Regler nach links - und schon richten sich die Gebäude auf und sehen wieder so aus wie man es von Wolkenkratzern erwartet - mit dem Häkchen im Feld Zuschnitt beschränken werden Flächen ohne Bildinformation, die sich durch die Verzerrung ergeben haben, von Lightroom erkannt und automatisch entfernt.  

 

Das wars - kinderleicht - aber für Fotos mit Architektur unerlässlich - maximal 2 Minuten Aufwand und die Welt steht wieder gerade.

 

Viele weitere Tipps zum Umgang mit Adobe Photoshop Lightroom gibt es beim regelmäßig statt findenden Workshop "Lightroom Grundlagen" von Michael Schnabl in Graz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Chriss (Mittwoch, 20 August 2014 18:02)

    Vielen Dank für den coolen Tip. Da sieht der Kölner Dom noch besser aus ;)!

  • #2

    David (Donnerstag, 02 Oktober 2014 13:39)

    Danke für den guten Hinweis. Super easy, so einfach und extrem effektiv, jetzt sind die Linien im Raum perfekt.