Flüchtlingskinder in Spielfeld

Bereits gestern hatte ich ja beschlossen heute wieder nach Spielfeld zu fahren um weitere Eindrücke von der Situation vor Ort zu sammeln. Die Reaktionen auf meinen ersten Blogartikel waren in der Mehrzahl positiv - es gab aber auch einige Anfeindungen weil ich nichts von chaotischen Zuständen berichtete - diese waren laut Erzählungen am Donnerstag und am Freitag - an diesen Tagen war ich nicht vor Ort und ich will mich darauf beschränken das zu berichten was ich tatsächlich persönlich wahrnehme.

Nun heute musste ich zwei Polizeikontrollen passieren um bis an die Grenze vor zu kommen - am Weg dorthin waren mehr Bundesheerfahrzeuge zu sehen und schon aus einiger Entfernung war klar, dass die Situation um ein vielfaches besser war als am Samstag.

 

Große Bereiche an denen gestern noch hunderte Flüchtlinge standen und die vor Müll strotzten waren wie leergefegt - kaum noch Müll und deutlich weniger Flüchtlinge direkt vor der Grenze - die Einsatzkräfte hatten von einem Tag zum nächsten das Schleusensystem um ein vielfaches verbessert - der ganze Platz wirkte nun gut organisiert und fast schon aufgeräumt. Die Flüchtlinge selbst, wie schon am Vortag überraschend ruhig - keine Tumulte, keine Aggression - ich denke die gute Organisation wie sie mittlerweile herrscht kommt mit den derzeit ankommenden Flüchtlingen gut klar - auf der slowenischen Seite soll es weitaus schlechter aussehen - nur da war ich nicht deshalb kann ich darüber auch nichts Genaueres berichten. Ich habe wieder mit einigen Leuten vor Ort gesprochen - einem italienischen Fernsehteam, mit einem Türken der freiwillig hilft und mit Bundesheer Soldaten - sie alle bestätigten mir dass die verbesserte Schleusenorganisation gut funktioniere und das die Situation derzeit ruhig und unter Kontrolle ist. Für Mitte der Woche werden wieder größere Flüchtlingszahlen erwartet - ob das System auch dann noch funktioniert bleibt abzuwarten. Die Taxiarmada ist inzwischen verschwunden - das Ministerium hat diese Möglichkeit der Privatbeförderung für Flüchtlinge abgestellt - man sieht hier überall, dass mit großem Aufwand versucht wird Struktur und Ordnung in die Situation zu bringen und derzeit gelingt es; zumindest hier in Spielfeld. 

 

Ich habe heute besseres Fotoequipment mit und schieße ein paar Fotos - ein paar spielende Flüchtlingskinder sehen mich und kommen auf mich zu - sie wollen fotografiert werden, haben großen Spaß daran für mich zu posieren - danach kommen sie an die Absperrung und schauen sich die Bilder bei mir am Kameramonitor an - sie lachen laut vor Vergnügen - wie leicht ist es doch diesen Kindern eine Freude zu bereiten - sie strahlen mich an, ein kleiner Junge sagt "thank you" zu mir. Ich kämpfe mit den Tränen - das waren auch wundervolle Augenblicke für mich - am liebsten hätte ich an Ort und Stelle ein Kind aufgenommen - natürlich geht das nicht und so verabschiede ich mich von den Kindern. Auch heute konnte ich keine negativen Erfahrungen von Spielfeld mit nehmen - es war sicher ein besonders ruhiger Tag hier. Für Mitte der Woche wenn wieder ein größerer Ansturm erwartet wird habe ich mir bereits vor genommen wieder vorbei zu schauen.


Hier gehts zum Bericht vom Vortag ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Tobias (Montag, 26 Oktober 2015 07:47)

    Sehr bewegende Bilder. Danke Michi!

    LG
    Tobias

  • #2

    Biggi (Montag, 26 Oktober 2015 10:39)

    Danke für Deine Fotos und Berichte !!! Lg aus Linz , Biggi

  • #3

    Sandra (Dienstag, 27 Oktober 2015 06:20)

    Hallo, ich lebe sehr nahe an der Grenze, daher will ich sagen, ich bin davon überzeugt, dass sehr sehr viele kriegsflüchtlinge unter diesen Menschenmengen dabei sind, aber eines versteh ich nicht, wenn mir in meinem Land alles weggenommen wird, warum werfe ich dann Jacken auf der Straße weg, warum werfe ich eingepackte Brote weg??? Und ich rede nach niemanden nach, nein, ich war dabei, beim Straßen aufräumen!!! Ich kann nicht verstehen warum noch mehr Leute kommen und noch mehr. Es wurde schon so oft erzählt, es gibt keinen Platz mehr, also warum kommen immer noch zig Tausend nach???