Rollei Compact Traveller Reisestativ Test

Das Rollei Reisestativ trägt auch eine schwere DSLR
Das Rollei Reisestativ trägt auch eine schwere DSLR

Für meinen letzten Dubai Aufenthalt habe ich mir nach langen Überlegungen das Rollei Compact Traveller Reisestativ angeschafft - Packmaß, Gewicht und Preis waren genau das wonach ich suchte - für rund 100 Euro bei Amazon im Angebot und in mehreren hübschen Farben erhältlich habe ich es einfach mal auf gut Glück bestellt - falls es gar nicht passt kann man es ja immer noch zurückschicken, so mein Gedanke.

 

Drei Tage nach Bestellung war das Teil geliefert - gut verpackt in einem schönen Überkarton kommt das Stativ mit Transporttasche - und wow, es ist wirklich klein und leicht, sieht in der bestellten Farbe blau auch richtig gut aus - aber trägt dieses filigrane Ding auch eine Canon 5D MK III mit z.B. dem 16-35mm 4.0, meiner meist verwendeten Kombination für Landschafts- und Architekturfotografie - ja es tut - und gar nicht mal so schlecht - groß Gewachsene werden sich zwar mit der etwas niederen Stativ-Höhe anfreunden müssen, aber das Stativ passt halt locker auch innen in einen durchschnittlichen Fotorucksack hinein. Nach einer Woche Dubai habe ich das geringe Gewicht von 1,2 kg richtig schätzen gelernt - das Stativ hat seine Funktion als Reisestativ perfekt erfüllt - das Preis-Leistungs-Verhältnis ist erstklassig und auch die Verarbeitungsqualität top.

 

Natürlich kann man auch deutlich mehr Geld ausgeben wenn man möchte - für ein nobles Gitzo z.B. - ob das dann wirklich um so viel besser ist sei dahin gestellt - meiner Meinung nach wird das Rollei in den meisten Fällen allen Anforderungen gerecht die man an ein Reisestativ stellt - vom mir daher auch eine volle Kaufempfehlung mit ruhigem Gewissen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0